• physiotherapie_lehre

Akupunktur

Nadeln gegen Schmerzen

Bei der TCM handelt es sich um traditionelle Heilverfahren, die sich in den letzten 2500 Jahren in asiatischen Ländern, v.a. China entwickelt haben.

Bei dieser Therapieform wird von einer Lebensenergie Qi ausgegangen, die im menschlichem Körper ein Netzwerk aus Energie bildet. Leitbahnen dieses Energienetzwerkes werden als Meridiane bezeichnet.

Ein ausgewogenes ungehindert fliessendes Qi gewährleistet ein körperliches Wohlbefinden und Gesundheit. Wird der Energiefluss jedoch behindert, z. B. durch einen ungesunden Lebensstil, kann dies nach Vorstellung der TCM zu Krankheiten führen.

Um diese Blockaden zu lösen, bedient sich der Heilpraktiker bestimmter Energiepunkte , die einen Zugang zu den Meridianen ermöglichen.

Diese Akupunkturpunkte können mittels Nadeln (Akupunktur) oder Druck der Finger (Akupressur) stimuliert werden, um den Energiefluß zu stimulieren.

Es ist immer schwierig die Wirkung traditioneller Heilverfahren wissenschaftlich zu erklären, aber besonders in der Schmerztherapie ist die Akupunktur eine weitestgehend anerkannte Therapieform, deren Wirksamkeit viele Studien belegt haben.

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien